Über mich und mein Projekt

Michael
Kurz zu mir

Ich heiße Michael Parzefall, Jahrgang 1984, aufgewachsen und beruflich in der Fränkischen Schweiz – glücklich verheiratet und stolzer Vater einer Tochter und eines Sohnes. Bei meinem Heimatverein jagte ich einst dem Fussball hinterher, nebenbei war ich auch beim Sportkegeln aktiv. Dort bin weiterhin als Trainer und Funktionär aktiv. Hauptsportlich bin ich aber als Läufer unterwegs. Und. Ich. Liebe. Es.

Über diverse Schulmannschaften und Stadtmeisterschaften fand ich schon in frühen Jahren Kontakt zum Laufsport. Jedoch zählten andere Sportarten in dieser Zeit mehr. 2004 lief ich als 20jähriger meinen ersten Marathon, bei dem ich mich bei hohen Temperaturen völlig unvorbereitet nach 4:30h mit Krämpfen ins Ziel kämpfte. Die Ehrfurcht und der Respekt vor dem Ausdauersport waren danach so groß, dass ich einige Jahre sehr wenig gelaufen bin.

2011 brachte mich mein Tauf- und Laufbruder Tim wieder zum regelmäßigen Joggen. Nach ein paar Teilnahmen an kürzeren Distanzen wurde es 2014 wieder ernst. Nach zehn Jahren wollte ich nach meinem 30. Geburtstag erneut den Fränkischen-Schweiz-Marathon besser wie mein jüngeres Ich finishen. Dies gelang mir in 3:55h.

Einen Tag danach begann das kontinuierliche Training erst richtig. Dank der tollen Unterstützung meiner lieben Ehefrau Selina steigerte ich mich von Marathon zu Marathon bis zu meiner Bestzeit von 3:09h in Berlin im September 2016. Im Oktober 2018 finishte ich meinen ersten Ultra-Lauf (71 km). Im September 2019 begann ich eine zweijährige Fortbildung, weswegen ich das Sportliche etwas hinten anstellen musste. 2022 konnte ich dann wieder mehr laufen, u. a. drei Marathons und einen 50er. Der Traum von Ultra bzw. 100 Kilometern lebt noch :-)

Seit Jahren denke ich mir, dass diese ganze Lauferei noch einen größeren Sinn haben muss und so kam mir die Idee mit Hilfe lieber Menschen Spenden für gute Zwecke zu sammeln.

Der gute Zweck

Mein aktuelles Projekt und Infos wenn du Spenden möchtest

Mein Laufprojekt 2023

2023 feiert meine Heimatgemeinde ihr 700. Stadtjubiläum. Aus diesem Grund laufe ich unter dem Motto "700 Euro für 700 Jahre Stadt EBS" zum ersten Mal für ein konkretes Projekt, nämlich ein weiteres Spielgerät für unsere Kids. Die Verwaltung hat mir eine Handpan vorgeschlagen. Ja, auch ich wusste nicht was das genau ist. Hierbei handelt es sich um ein mit den Händen gespieltes Blechklanginstrument (https://kbtmusic.com/de/produkte/handpan/handpan-duett). Was soll ich sagen, meine dreijährige Tochter liebt den Klang. Also war ich auch sofort für dieses Projekt :-)

Spende

Seit dem 1. Januar 2002 akzeptieren Finanzämter im vereinfachten Spendennachweisverfahren bei Zuwendungen, die den Betrag von 100,00 EUR nicht übersteigen, den Bareinzahlungsbeleg oder die Buchungsbestätigung eines Kreditinstituts. Spenden direkt an:

   Kontoinhaber: VG Ebermannstadt 
IBAN: DE95 7635 1040 0000 0323 00 
BIC: BYLADEM1FOR 
Bankname: Sparkasse Forchheim 
Verwendungszweck: Spendenläufer (zwingend angeben damit die Verwaltung die Spende richtig zuordnen kann)

Aktueller Spendenstand 2023

0
Läufe absolviert
0
Laufkilomenter
0
Spendenstand in €

STARKER SUPPORT

Unsere Spender und Unterstützer im Überblick

VIERLING
vimatec
Tanzparadies Nürnberg
Glaser und Günther
Hübschmann & Krößner GmbH
Mein großer Dank an alle Spender welche dieses Projekt einmalig oder auch dauerhaft unterstützen und so erst großartige Hilfe möglich machen!

NEUESTE BLOGS

Aktuelle Berichte vom Spendenläufer

40

Fränkischer Schweiz Marathon 2023

700 Euro für 700 Jahre Stadt EBS

Quo vadis?

Unklar

KONTAKT

Ich freue mich von dir zu hören

spendenläufer.de